Die 21. Fairplay Tour ist Geschichte, wir freuen uns auf 2020!

250 junge Europäer radeln für Fairplay und internationale Solidarität
Die Fairplay Tour der Großregion existiert seit 1999 und bringt jeder Jahr hunderte junge Menschen auf die Fahrräder, um Spenden für einen guten Zweck zu sammeln. Beim Zurücklegen der rund 850 Kilometer lernten die Teilnehmer, was es heißt, sich gegenseitig zu helfen, manchmal auch aufeinander angewiesen zu sein und sich für andere zu engagieren. Der Erlös der 21. Tour, die wieder vom EuroSportPool und der Europäischen Akademie des Sports in Trier ausgerichtet wurde, unterstützt Schulbau - Projekte in Ruanda, Burundi und anderen Ländern, die in Zusammenarbeit mit der Welthungerhilfe u.a. Schulen in Peru, Mosambik und Ruanda bauen konnte. 
Erstmals war ein Team aus Hermeskeil dabei, 7 Jungs kamen von der IGS und 1 Schüler vom Gymnasium. Unser Foto entstand bei einem Pressetermin mit Ursula Schmieder vom TV am 4. Juni. 

Die Schüler sammelten mit ihren Trainingskilometern Spenden von sog. Spendenpaten, die mit einer beliebigen Summe pro gefahrenem Kilometer die Schüler unterstützen. In diesem Jahr kam durch die "Patenkilometer" und viele weitere Spenden, teils ehemaliger Absolventen der IGS, teils von Hermeskeiler Unternehmen, die stattliche Summe von fast 5.000,- € zusammen. Interessenten, die in Zukunft das Hermeskeiler IGS - Team unterstützen möchten, wenden sich an Hagen Wiehle unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Von links nach rechts, vordere Reihe: Paul Becker, Paul Köhler, Volker Israel, Valentin Israel ( Tourpolizist ) Noah Ludwig, Elijah Witzack, Tobias Witzack ( Teamleitung ). Hintere Reihe: Jörg Neufing ( Vorbereitung ), Joachim Altvater ( betreuender Lehrer während der Tour ), Marius Hübschen, Max Coura, Manfed Sänger ( einer der Tourpaten ), Michael Krämer ( Vorbereitung ), Johannes Neufing, Hans - Jürgen München ( für die Schulleitung ) und Hagen Wiehle ( Lehrer der Jungs )